german galleries / index cities / index galleries / index artists / index Hamburg

Deichtorhallen

Deichtorstr. 1 + 2
20095 Hamburg
Tel. 040 - 32 10 30; Fax 040 - 32 10 32 30
Di - So 11 - 18 Uhr
mail(at)deichtorhallen.de
www.deichtorhallen.de
aktuelle Ausstellung / current exhibition
vorausgegangene Ausstellung / previous exhibition

 

11.04. 2008 bis August 2008

Fischli und Weiss

Peter Fischli (*1952) und David Weiss (*1946) sind die international bekanntesten Schweizer Künstler ihrer Generation. Seit 1979 arbeiten sie zusammen, und seit diesen Anfängen gilt ihr Augenmerk dem Alltäglichen, dem unscheinbar Banalen. Es ist ein verschmitzter Forschergeist, der sie treibt und der uns als stets überraschte Betrachter mitzieht in ihre entwaffnende Aufarbeitung der Welt. Universalität und verquere Methodik zeichnen ihre Arbeitsserien aus: Fotografien, Skulpturen aus ungewöhnlich «gewöhnlichem» Material, geknetet, geschnitzt und gegossen, Filme, Dia-Shows und Videos, wie «Der Lauf der Dinge» (1985­1987), das zum Bestseller für Jung und Alt avancierte. Eine ihrer frühen Ausstellungen trug den Titel «Plötzlich diese Übersicht» (1981) und bestand aus Hunderten von kleinen, ungebrannten Lehmfiguren, welche unbeschriebene Szenen der «erweiterten Weltgeschichte» festhielten, gefiltert durch die übereifrige Brille von Menschen, die alles etwas zu wörtlich nehmen. Eine Strategie, die geradewegs zu den Filmen führt, in welchen die beiden Künstler als Ratte und Bär verkleidet durch die Welt spazieren, während ihnen die kleinen und grossen Weisheiten nur so aus dem Pelz kollern. Es ist, als würden sich Fischli / Weiss im Namen der Kunst die Aufgabe stellen, nicht nur das Wahre, sondern auch das Gute und Schöne ein für alle Mal nach Hause zu bringen. So entstanden in den letzten Jahren die Serie der «Fragen» und die hinreissenden Fotografien der «Blumen und Pilze», in welchen die exzessive Schönheit eine tief philosophische Herausforderung darstellt. Die Deichtorhallen Hamburg präsentieren diese Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Tate Modern in London und dem Kunsthaus Zürich. Die Ausstellung findet im Rahmen der 4. Triennale der Photographie statt.

 

 

 

Plötzlich diese Übersicht: Fischli Weiss' Slapstick
Jörg Heiser im Gespräch mit Robert Fleck

Di. 01.07.08, 19 Uhr

Der Kunstkritiker und Kurator Jörg Heiser diskutiert mit Deichtorhallen-Direktor Robert Fleck am Dienstag, 1.7. 2008 um 19 Uhr das Werk der Schweizer Künstler Peter Fischli und David Weiss, das gerade in einer großen Retrospektive in den Deichtorhallen vorgestellt wird.
Jörg Heiser hat in letzter Zeit vor allem wegen seines Buches "Plötzlich diese Übersicht. Was gute zeitgenössische Kunst ausmacht" Furore gemacht, dessen englische Ausgabe er diese Woche in New York vorstellt. Nikas Maak von der FAZ nannte die Publikation ein "erstaunlich erhellendes, (...) stringent argumentierendes, material- und thesenreiches Buch". Der Buchtitel bezieht sich unmittelbar auf eine gleichnamige Werkgruppe von Fischli/Weiss, die Heiser in der Tradition des Kunstslapsticks à la Marcel Duchamps "Readymades" verankert sieht.
Die Ausstellung ist am Vortragstag bis 19:00 Uhr geöffnet.

Zur Person:
Jörg Heiser ist Co-Chefredakteur der Londoner Kunstzeitschrift "frieze" und schreibt regelmäßig für die Süddeutsche Zeitung. Er konzipierte die Ausstellungen "Funky Lessons" (Büro Friedrich, Berlin und BAWAG Foundation, Wien, 2004/2005) und "Romantic Conceptualism" (Kunsthalle Nürnberg, BAWAG Foundation Wien, 2007). Zuletzt erschien von ihm das Buch "Plötzlich diese Übersicht. Was gute zeitgenössische Kunst ausmacht", Claassen Verlag Berlin 2007.

Eintritt zu Sonderveranstaltungen: 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro
Eintritt zu Sonderveranstaltungen und Ausstellung am gleichen Tag: 10,- Euro, ermäßigt 7,- Euro

Die Ausstellung "Peter Fischli/David Weiss - Fragen und Blumen. Eine Retrospektive" ist noch bis zum 31.8.08 in den Deichtorhallen Hamburg zu sehen.

 

 

 

german galleriesindex citiesindex galleriesindex artists